Unser Sicherheitskonzept unterscheidet uns von der Konkurrenz

An einem regnerischen Märztag stattet das Interviewteam der Protectas dem Verpackungsunternehmen Marvinpac SA im freiburgischen Châtel-St-Denis einen Besuch ab. Der CEO Ludovic Hericher stellt sein Unternehmen vor und erzählt über die Kooperation mit Protectas. Porträt eines dynamischen Schweizer Unternehmens.

Zweimal ist die Marvinpac SA in zwölf Jahren umgezogen − von Forel (VD) über Bussigny (VD) an den heutigen Standort in Châtel-St-Denis (FR). Hier steht seit Juni 2013 direkt an der Autobahn E27 das unternehmenseigene Gebäude mit hochmodernen Produktionsanlagen. «Wir suchten einen Standort in Autobahnnähe und in einem Umkreis von 40 Kilometern zu Lausanne. Er muss für unsere Mitarbeitenden, Lieferanten und Kunden gut erreichbar sein», erklärt Ludovic Hericher.

Umwelt- und zukunftsorientiert

Marvinpac setzte beim Neubau der Produktionsanlagen auf höchste Umweltstandards: Das Gebäude entspricht dem Minergiestandard und bezieht seine Energie zur Kühlung bzw. Heizung des Betriebs über 17 Geothermiesonden aus 350 Metern Tiefe. Auf dem Flachdach sind Solarzellen installiert, über die das Unternehmen den nötigen Strom für die gesamte Produktion generiert.
Neben den hohen Umwelt- und Produktionsstandards spielte für Ludovic Hericher auch der Faktor Zukunft eine bedeutende Rolle: «Wir haben den Neubau so ausgerichtet, dass wir unsere Produktionsfläche im Falle eines Kapazitätswachstums innert Kürze um 30 % steigern können.»

Dank der Protectas haben wir weniger Sicherheitskosten

Zur Wahl der Protectas als Sicherheitspartnerin haben gemäss Ludovic Hericher zwei Hauptgründe geführt: «Zum einen haben wir die Protectas ausgesucht, weil unser bisheriges Sicherheitssystem zu starr und zu kompliziert war: Mit der Vielzahl an Sicherheitslösungen bietet uns die Protectas grösstmögliche Flexibilität und Unabhängigkeit, was genau zu unserem dynamischen Umfeld passt.»
Zum anderen konnte die Marvinpac SA mit den Dienstleistungen der Protectas ihre Sicherheitskosten reduzieren und sich dank des neuen Sicherheitskonzepts der Remote Video Solutions einen entscheidenden Vorteil gegenüber der Konkurrenz verschaffen: «Wenn uns Kunden für eine Kooperation in Betracht ziehen, gehört die Sicherheit zu einem wichtigen Auswahlkriterium. Teilweise liegen die Ansprüche an die Sicherheit höher als die bereits auf dem Markt existierenden Standards», ergänzt Ludovic Hericher.

Vandalismus-Vorfall aufgeklärt

Mittels der RVS-Technologie konnte die Marvinpac SA einen Vandalismus-Vorfall restlos aufklären: «Dank der flächendeckenden Videoüberwachung unseres Parkplatzes konnten wir einen Vandalenakt bestens zurückverfolgen und aufklären», kommentiert Ludovic Hericher den Vorteil, den die RVS-Technologie dem Unternehmen gebracht habe. «Mit der Platzierung der Kameras an strategisch wichtigen Punkten ist unser Firmenareal bestens abgesichert», erklärt er weiter. Auch mit der direkten und hervorragenden Kommunikation der Protectas zeigt er sich zufrieden: «Wir können uns jederzeit an die Protectas wenden − auch bei kurzfristigen Anliegen, zum Beispiel wenn ich am Wochenende spontan ins Büro möchte und dafür eine Zutrittserlaubnis brauche.» Auf die Frage, wie sich die Marvinpac SA zum Thema Sicherheit und Zukunft entwickeln werde, meint Ludovic Hericher: «Wir wollen das Sicherheitsniveau stetig ausbauen − und das während und ausserhalb der Bürozeiten. Zudem sind wir bestrebt, die Unternehmensführung einfach und schlank zu halten, um wettbewerbsfähig zu bleiben.»

Mehr über die Marvinpac SA und MS Swiss Cosmetics SA: www.marvinpac.com und www.msswisscosmetics.com.

Kontaktieren Sie uns
*
*
*
*

Wie möchten Sie kontaktiert werden?

*
*