Hohe Ansprüche an die Sicherheit

British American Tobacco (BAT) ist ein führendes multinationales Tabakunternehmen. Die Gruppe hat ihren Sitz in London und ist in über 200 Ländern vertreten. BAT beschäftigt weltweit mehr als 55’000 Personen und unterhält 44 Produktionsstätten in 42 Ländern. Als anspruchsvolle Industrie stellt die Tabakindustrie sehr hohe Ansprüche an die Sicherheit. British American Tobacco Switzerland SA arbeitet deshalb seit mehreren Jahrzehnten mit Protectas zusammen. Wir haben Norbert Dietlin, Environment Health Safety (EHS) and Security Manager bei British American Tobacco in Boncourt, zu dieser Win-win-Situation befragt.

In der Schweiz beschäftigt die Gruppe über 400 Personen im Werk Boncourt (Jura) und im Lausanner Büro (Waadt). Die Fabrik stellt seit 1814 Tabakprodukte her. Jedes Jahr werden in Boncourt rund sieben Milliarden Zigaretten produziert, fast 60% sind für den Export bestimmt. Der vollautomatische Fertigungsprozess auf modernsten Hochleistungsmaschinen ist in ein Logistikkonzept eingebunden, das von der Bereitstellung der Tabake bis zur Verpackung versandfertiger Zigaretten reicht. «Computer steuern, analysieren und kontrollieren jeden Produktionsschritt. Trotzdem ist die Arbeit der Operateure ein wichtiges Glied in der Produktionskette. Die automatische Produktion ist Garant für höchste Präzision und eine konstant hohe Qualität der Zigaretten», erklärt Norbert Dietlin.

Die Gruppe British American Tobacco strebt ein Maximum an Reaktivität, Präzision und Effizienz an. Ihr Ziel ist klar: Sie will in Bezug auf Servicequalität und Sicherheit Spitzenleistungen erbringen. BAT hat seit sechs Jahren über 1,5 Milliarden Dollar in die Forschung und Entwicklung von Produkten der neuen Generation investiert. «Die Konsumgewohnheiten haben sich verändert. Wir reagieren mit neuen Produkten mit einem potenziell reduzierten Risikoprofil», so Norbert Dietlin.

 

Win-win-Situation

Die Tabakindustrie ist eine anspruchsvolle Industrie. Die Gruppe stellt hohe Anforderungen an die Sicherheit. Der Schutz gegen Einbruch und die Sicherheit der Mitarbeiter haben hohe Priorität. Norbert Dietlin koordiniert die Massnahmen und ist für die Sicherheit im Werk Boncourt zuständig. Er steht in direktem und engem Kontakt mit Protectas, um den Zugang zum Standort zu sichern und Einbrüche zu verhindern. Die Sicherheitsmitarbeiter von Protectas erhalten neben dem ausführlichen Pflichtenheft klare Anweisungen zum Standort Boncourt. «Wir übertragen den Protectas-Mitarbeitern viele Aufgaben. Sie übernehmen immer mehr Verantwortung bei uns und geniessen dadurch ein hohes Ansehen. Sie arbeiten professionell und sehr genau.
Wir vertrauen ihnen und fühlen uns dank ihres effizienten Sicherheitsmanagements in guten Händen», sagt Norbert Dietlin. Für ihn sind die Kommunikation und das Vertrauen die Schlüsselfaktoren für die gute Zusammenarbeit zwischen Protectas und der Gruppe British American Tobacco.

 

Remote Video Solutions (RVS)

Der Standort Boncourt hat sich vor einem Jahr für RVS entschieden. Die schlüsselfertige Lösung wird monatlich pauschal verrechnet und umfasst Inbetriebnahme, Pannendienst und Materialaustausch. «Das System ist einfach, praktisch und kosteneffizient», so Norbert Dietlin. «Dank seiner Flexibilität kombinieren wir Videoüberwachung und Infraroterfassungsgeräte und haben dadurch eine auf unsere Bedürfnisse angepasste Lösung.»

Kontaktieren Sie uns
*
*
*
*

Wie möchten Sie kontaktiert werden?

*
*