Skip to main content

Guide: Wie Sie Ihre Transporte feuersicher machen können

Wenn einer Ihrer LKWs Feuer fängt, wirkt sich dies auf das Unternehmen, den Fahrer und die transportierten Güter aus. Aber machen Sie sich keine Sorgen. Sie können viel tun, um die Sicherheit zu erhöhen und die Brandgefahr zu verringern. Diese vier wichtigen Schritte sollten Sie befolgen, um Ihre Fahrten feuersicher zu machen.

1. Erkennen von Brandrisiken innerhalb und ausserhalb des LKWs

 

Wie hoch ist die Brandgefahr in der Lieferkette? Als Unternehmer ist es schwierig, alle Risiken selbst zu identifizieren. Um sicherzustellen, dass dies ordnungsgemäss geschieht, können Sie sich mit Protectas in Verbindung setzen und Hilfe bei einer Risikoinventur erhalten. Dabei prüfen und dokumentieren wir die heute bestehenden Regeln und Routinen und stellen fest, was noch getan werden muss, um die Brandgefahr zu verhindern.

Um die Brandgefahr in der Zukunft zu vermeiden, sollten Sie an Folgendes denken:

  • Ein ausgeruhter Fahrer kann besser reagieren. Verkehrsunfälle sind ein grosses Risiko in der Transportbranche und führen oft zu Bränden. Ein Unfall kann vielerlei Ursachen haben: von einem ermüdeten Fahrer bis hin zu rutschigen Strassenverhältnissen. Stellen Sie sicher, dass Sie die besten Bedingungen für Ihre Fahrer schaffen und rüsten Sie das Fahrzeug richtig aus, um die Gefahr von Unfällen zu verringern.
  • Entladen Sie an den richtigen Stellen. Das richtige Entladen der Waren aus dem Transportfahrzeug ist von grosser Wichtigkeit. Waren dürfen beispielsweise keine Fluchtwege blockieren oder in der Nähe von elektrischen Einrichtungen entladen werden. Berücksichtigen Sie auch die Höhenverhältnisse, um zu verhindern, dass etwas zu nahe an eine Lichtquelle gerät.
  • Transport von entzündlichen Gütern. Beim Transport von entzündlichen Gütern steigen die Risiken und die Anforderungen an den ordnungsgemässen Ablauf des Transports. Befolgen Sie die Anforderungen für die Art der Produkte, die Sie transportieren. Schulen Sie auch Ihre Fahrer.

2. Ausstattung der Fahrzeuge mit der richtigen Feuerlöschausrüstung

 

Rüsten Sie Ihre Fahrzeuge mit den richtigen Brandschutzprodukten und Sicherheitslösungen aus. Je nach Art der transportierten Güter müssen an die benötigten Produkte unterschiedliche Anforderungen gestellt werden. Wir geben Ihnen hier allgemeine Ratschläge, aber natürlich können wir Ihnen auch dabei helfen, Ihre Transporte entsprechend Ihren spezifischen Bedürfnissen auszustatten.

Diese Produkte benötigen Sie, um Ihre Transporte feuersicher zu machen:

  • Pulverfeuerlöscher im Fahrzeug. Rüsten Sie Ihre Transportfahrzeuge mit tragbaren Feuerlöschern aus. Ein Pulverfeuerlöscher ist am effektivsten und empfiehlt sich daher für schnelles Löschen unterwegs. Beim Transport von Gefahrgütern sind mindestens zwei Pulverfeuerlöscher vorgeschrieben.
  • Feuerlöschdecke beim Fahrer. Eine Feuerlöschdecke ist in der Fahrerkabine eine gute Ergänzung zum Handfeuerlöscher. Die Feuerlöschdecke hilft Ihnen, kleine Brände, z. B. auf Kleidungsstücken, schnell zu löschen und hinterlässt keine Schäden.
  • Kohlendioxid-Feuerlöscher an der Stromtankstelle oder an der Ladestation des LKWs. Hat Ihr Unternehmen eine Stromtankstelle oder eine LKW-Ladestation? Dann sollten Sie auch einen Kohlendioxid-Feuerlöscher zur Hand haben. Der Feuerlöscher kühlt das Feuer und eignet sich daher am besten für elektrische Brände.
  • Erste-Hilfe-Material und warme Kleidung. Wenn sich der Unfall auf der Strasse ereignet, kann es einige Zeit dauern, bis der Rettungsdienst eintrifft. Stellen Sie sicher, dass das Fahrzeug mit Material ausgestattet ist, das dem Fahrer hilft, wenn er verletzt ist oder das Fahrzeug verlassen muss, um auf die Pannenhilfe zu warten.

3. Das Feuer rechtzeitig löschen, bevor es überhandnimmt

 

Stellen Sie sicher, dass alle Mitarbeiter wissen, was zu tun ist, wenn sie einen Brand entdecken. Üben und trainieren Sie gemeinsam, wie man einen Brand löscht, aber auch wie man entscheidet, ob der Fahrer die Bühne verlassen muss. Wenn Sie mit entzündlichen Gütern umgehen, ist es besonders wichtig, dass die Mitarbeiter im Umgang mit den Gütern geschult werden und wissen, welche Brandschutzverfahren gelten.

Eine Schulung, die Leben rettet:

  • Unterweisen Sie Ihre Mitarbeiter in der Benutzung des Feuerlöschers. Die Feuerlöschausrüstung ist nutzlos, wenn nicht alle Mitarbeiter wissen, wie sie zu benutzen ist. Stellen Sie sicher, dass Ihre Mitarbeiter lernen, die Sicherheitsausrüstung im Fahrzeug zu benutzen. Protectas bietet zum Beispiel eine praktische Brandschutzausbildung an, bei der Sie den Gebrauch der vorhandenen Ausrüstung üben.
  • Richtiges Handeln bei einem Unfall. Wenn Sie helfen können, wenn ein Kollege plötzlich einen Herzstillstand erleidet, kann dies zwischen Leben und Tod entscheiden. Auch wenn Sie über Erste-Hilfe-Ausrüstung wie einen Defibrillator verfügen, müssen die Mitarbeiter über die Bedienung Bescheid wissen, damit sie ihren Zweck erfüllt. Mit Protectas können Sie eine Ausbildung in Erster Hilfe und Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW) absolvieren.
  • Den Alarm betätigen und den Ort verlassen. Manchmal bleibt einem nichts anderes übrig, als den Alarm auszulösen und zu gehen. Um sicherzustellen, dass jeder weiss, was zu tun ist, sollten Sie einmal im Jahr eine Evakuierungsübung durchführen. Vergessen Sie auch nicht, die Evakuierungspläne gut sichtbar auszuhängen. Protectas hilft Ihnen bei der Organisation von Evakuierungsübungen in Ihren Räumlichkeiten und bildet Evakuierungskräfte aus.

4. Routinen festlegen, um die Kontrolle zu behalten

 

Es ist wichtig, Routinen für die Wartung Ihres Brandschutzes zu haben. Alles Vorhandene muss beim Einsatz funktionieren. Es liegt in Ihrer Verantwortung, sicherzustellen, dass Ihr Brandschutz richtig konzipiert ist und dass regelmässige Überprüfungen des Brandschutzes durchgeführt werden. Wenn es zu einem Unfall kommt und Ihre Versicherungsgesellschaft zu der Auffassung gelangt, dass Sie nicht alles in Ihrer Macht Stehende getan haben, um einen Brand zu verhindern, kann der Vorfall als Fahrlässigkeit eingestuft werden. Darüber hinaus ist es auch von Bedeutung, Ihre Brandschutzmassnahmen und -routinen am Arbeitsplatz zu dokumentieren.

Routinen, die den Brandschutz erhöhen:

  • Regelmässiger Wartungsdienst. Alle Brandschutzausrüstungen haben einen Standard, der befolgt werden muss und der unter anderem angibt, wie oft der Wartungsdienst durchgeführt werden muss. Wir bei Protectas können Ihnen dabei helfen.
  • Routine für neue Mitarbeiter. Es empfiehlt sich, ein regelmässiges Treffen zum Thema Brandschutz für neue Mitarbeiter abzuhalten. Auf diese Weise erhält jeder den gleichen Informationsstand und fühlt sich in allen Notsituationen sicher.
  • Selbstüberprüfung. Sie müssen den Brandschutz in Ihren Geschäftsräumen und Fahrzeugen regelmässig überprüfen. Selbstkontrolle bedeutet, dass Sie sich umschauen und sicherstellen, dass alles in Ordnung ist. Vergessen Sie nicht, die Selbstüberprüfung zu dokumentieren.

Zuverlässiger Partner mit langjähriger Erfahrung:

 

Sie fühlen sich überfordert? Keine Sorge, Sie müssen sich nicht selbst um alles kümmern. Protectas verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz für Ihren Brandschutz und passt die Lösungen an Ihre Bedürfnisse an, damit Sie sich sicher fühlen können. Wir helfen Ihnen von der Risikoinventur und der Auswahl der Produkte und ihrer Installation bis hin zur Schulung des Personals und zum Wartungsdienst.

Kontaktformular

Typ
Ist bei Ihnen zu Hause bereits eine Alarmanlage installiert?
Sind Sie bereits Kunde?
Titel
Melden Sie sich für unseren Newsletter an.

Durch das Absenden dieses Formulars erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten einverstanden. Klicken Sie hier, um mehr über die Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten zu erfahren.

Dieses Formular nimmt keine Nachricht im Zusammenhang mit der Einstellung an. Bitte verbinden Sie sich mit unserer speziellen Seite: Unsere Stellenangebote (protectas.com).

Alle hier eingereichten Anfragen werden nicht bearbeitet. Daher müssen Jobsuchende das Standardverfahren befolgen.

Sind Sie bereits Kunde? Bitte senden Sie Ihre Anfrage per E-Mail an: sales-support.zh@protectas.com