Securitas akquiriert Sicherheitstechnik von STANLEY Security in fünf Ländern

Montag, 28. September 2020

Securitas übernimmt den Geschäftsbereich elektronische Sicherheit von STANLEY Security in Deutschland, Portugal, der Schweiz, Singapur und Indien. Die Übernahme steht im Einklang mit der Ambition von Securitas, seinen Anteil an Sicherheitslösungen mit Technik im Konzern zu verdoppeln und verdichtet die Präsenz und Kompetenz im Bereich Sicherheitstechnik. Der Kaufpreis wird auf MUSD 64 (MSEK 563) geschätzt.

Die zu erwerbenden Geschäftsbereiche bieten den Kunden die gesamte Wertschöpfungskette der elektronischen Sicherheit – von Projektierung bis Installation und von Wartung bis Alarmüberwachung. Sie bieten ein komplettes Portfolio moderner Sicherheitssysteme, wie z. B. Zutrittskontrolle, Einbruchschutz, Videoüberwachung, Brandschutz und integrierte Systeme. Die Einheiten beschäftigen in den fünf Ländern etwa 580 hochqualifizierte Mitarbeiter in 20 Niederlassungen, elf davon in Deutschland. Der Geschäftsbereich hat zwei Leitstellen in Deutschland und in Portugal. Der Gesamtumsatz des In-Scope-Geschäfts belief sich im Jahr 2019 auf 85 MUSD (748 MSEK), der sich hauptsächlich aus dem Technikverkauf, monatlich wiederkehrenden Einnahmen und Wartungsdiensten ergibt.  

"Wir freuen uns sehr, die Technik-Spezialisten von STANLEY Security bei Securitas willkommen zu heißen. Mit dieser Akquisition gewinnen wir wichtige Expertise im Bereich der elektronischen Sicherheit hinzu und vertiefen unsere Kompetenzen in Deutschland, der Schweiz und Portugal, und mit der Übernahme entsteht auch unsere erste Präsenz im Bereich der elektronischen Sicherheit in Singapur und Indien. Dies ist ein wichtiger Schritt vorwärts bei der Bereitstellung qualitativ hochwertiger Sicherheitslösungen für unsere Kunden in diesen wichtigen Ländern", sagt Magnus Ahlqvist, Präsident und CEO von Securitas.

Die akquisitionsbezogenen Kosten werden voraussichtlich 60 MSEK betragen, die zum Teil im Jahr 2020, hauptsächlich dann im Jahr 2021 gebucht werden. Es wird erwartet, dass die Akquisition ab 2022 einen Gewinn pro Aktie erzielen wird. Die Übernahme erfordert die üblichen behördlichen Genehmigungen und wird voraussichtlich im vierten Quartal 2020 abgeschlossen.

Diese Pressemitteilung ist unter www.securitas.com verfügbar.  

Informationen:Micaela Sjökvist, Leiterin IR, Securitas AB, Mobil +46 76116 7443 oder E-Mail micaela.sjokvist@securitas.com